ZABOS bietet die Möglichkeit, auf eine eingehende Alarmierungs-SMS zu antworten. So kann der Schleifenverantwortliche darüber informiert werden, wie viele der Kameraden erscheinen werden und den Einsatz so besser planen. Um eine entsprechende Rückmeldung abzuschicken, kann man direkt auf die SMS (und deren Absendernummer) antworten.

Dabei gibt es drei Antwortmöglichkeiten:

  • Ja: Ich komme
  • Nein: Ich komme nicht
  • Später: Ich komme später. Um die Benutzung komfortabler zu gestalten, ist es möglich, anstatt einen ganzen Satz zu schreiben, einfach mit einem Alias zu antworten. Dabei handelt es sich um einen kurzen Ausdruck, einen Buchstaben oder auch nur eine Zahl, bei der das System automatisch erkennt, um welche der oben genannten Antwortmöglichkeit es sich handelt.

Es stehen verschiedene Aliase zur Verfügung:

Bedeutung Aliase
Ja, ich komme "1", "j", "ja", "Yes", "Antwort ist Ja"
Nein, ich komme nicht "0", "n", "nein", no", "Antwort ist Nein"
Ich komme später "2", "s", "später", "later", "Ich komme später", "Ich bin verspätet"
Die Antwort-SMS muss ohne die Anführungszeichen gesendet werden.

Eine Antwort-SMS für den Fall "Ja, ich komme" kann also so aussehen:

antwort-sms.png

Wer kann auf eine Alarmierungs-SMS antworten?
Jeder kann antworten, der eine entsprechende SMS bekommen hat.

Hinweise

Auf Groß- und Kleinschreibung muss nicht geachtet werden. Einige Handys bieten vorgefertigte Antworten an, so dass man sich das Eintippen einer eigenen Nachricht sparen kann. Auch diese fertigen Antworten lassen sich in ZABOS eintragen! Informieren Sie uns bitte darüber, wenn sie einen entsprechenden Vorschlag für uns haben! Für die Antwort auf einen Alarm hat man nur eine bestimmte Zeitspanne (z. B. fünf Minuten). Bemerkt man den Eingang zum Beispiel erst nach zehn Minuten, ist eine Antwort also nicht mehr notwendig.